Interkulturelle Trainings

Ungarn

Die Bundesrepublik ist seit Jahren einer der wichtigsten Handelspartner und Direktinvestor Ungarns. Nicht nur namhafte deutsche Firmen haben dort eine Niederlassung, es wurden auch zahlreiche neue Firmen, vor allem in der Automobil- und Maschinenbaubranche, mit deutschem Kapital gegründet.

Die atemberaubenden Landschaften, historischen Städte und eine ausgeprägte Kunstszene sind nur einige Gründe, warum die ungarische Bevölkerung sehr stolz auf ihr Land ist. Doch nicht nur für einen Kurztrip nach Budapest ist es wichtig, die interkulturelle Kompetenz im Bezug auf ungarische Traditionen zu schulen. Im Arbeitsalltag erleichtert ein kulturspezifisches Hintergrundwissen die Kommunikation enorm.

Bei Vertragsverhandlungen sind die Ungarn beispielsweise sehr detailorientiert und möchten alles genau abklären. Und nicht nur hierbei ist ein direkter Augenkontakt enorm wichtig, da dies in Ungarn als Zeichen für Ehrlichkeit angesehen wird. Auch auf Pünktlichkeit wird großer Wert gelegt, bei einer Verspätung von mehr als fünf Minuten sollte man einen triftigen Grund angeben können. Folgende Themen erwarten Sie darüber hinaus in unserem interkulturellen Training:

 


Themenauswahl:

 

1. Ungarn: Im Wandel der Zeit

  • Die aktuelle Wirtschaftspolitik für deutsche Firmen: Chancen, Risiken, Erfolgsfaktoren

  • Geographie, Religion und Mentalität

  • Regierungsform

  • Ungarn und die EU

  • Beziehungen zu den Nachbarstaaten

     

2. Ungarn und Deutschland im Vergleich    

  • Wirtschaftsbeziehungen
  • Kulturelle Unterschiede und Feiertage
  • Eckdaten im Vergleich

3. Unternehmenskultur  

  • Körpersprache und Kommunikationsstile
  • Zeitmanagement
  • Umgang mit Kunden und Lieferanten
  • Verhandlungstaktiken
  • Tabus und Konversationsthemen

4. Alltagskultur und Freizeit

  • Badetraditionen und Naturquellen
  • Ungarische Küche und Musik
  • Sport

5. Sprachtraining

  • Grundlagen der ungarischen Sprache