Interkulturelle Trainings

Südafrika

Spätestens seit der Fußballweltmeisterschaft 2010 rückt die Republic of South Africa immer mehr ins Interesse der Deutschen. Der südafrikanische Kontinent, der 11 offizielle Landesssprachen und auch Deutsch als geförderte Sprache hat, grenzt an Namibia, Botswana, Simbabwe und Mosambik und ist somit das Tor zu Afrika.

Für deutsche Firmen ist Südafrika ein chancenreicher Markt im Sektor der erneuerbaren Energien und Wasser. Die derzeit etwa 600 am Kap tätigen deutschen Unternehmen sind hauptsächlich im Bildungs- und Gesundheitsbereich angesiedelt.

Wichtig ist zu wissen, dass bei Businessmeetings meist auf Anzüge verzichtet wird, doch diese vermeintliche Lockerheit täuscht. Denn wenn es zum Beispiel in konkrete Verhandlungen geht, sind Südafrikaner nur ungern kompromissbereit, sondern bestimmen lieber selbst die Vorgaben. Der einzige Ausweg ist, den Businesspartner mit großer Leidenschaft und viel Zeit vom Produkt oder Geschäftsmodell zu überzeugen oder einen neuen Diskussionstermin zu vereinbaren, denn persönliche Treffen sind meist geschätzter und effektiver als eine Kommunikation per Telefon oder E-Mail.


Themenauswahl:

1. Südafrika: Geschichte und Gegenwart

  • Die aktuelle Wirtschaft für deutsche Firmen: Chancen, Risiken, Erfolgsfaktoren
  • Urlaub und Feiertage
  • Landesnatur, Klima, Religion und der Mentalität, Reformen
  • Sprachen und Amtssprachen

2. Südafrika und die Welt

  • Kolonialgeschichte
  • Beziehungen zu anderen afrikanischen Ländern
  • Beziehungen zu Deutschland und Europa
  • Kulturelle Werte und Unterschiede
  • Selbstwahrnehmung und Diversität
  • Eckdaten im Vergleich

3. Unternehmenskultur  

  • Business-Etikette und Desscode
  • Business Small Talk
  • Teambuilding und Mitarbeitermotivation
  • Kundenkommunikation
  • Verhandlungstaktiken
  • Vertragsabschlüsse
  • Werte und Einstellungen: Verhaltensweisen, Umgang in Gesprächen, Geschäftsklima

4. Alltagskultur und Freizeit

  • Restaurantbesuche und landestypisches Essen
  • Beruf und Privatleben
  • Vertrauen aufbauen, Freundschaften knüpfen
  • Sensible Themen und Sicherheit
  • Sitten und Gebräuche